Wirtschaftsmediation in der Praxis: die Anwendungsgebiete

Zweisicht hat sich auf die Durchführung von Wirtschaftsmediation in Unternehmen, dem Öffentlichen Dienst und Non-Profit-Organisationen spezialisiert. Konflikte zwischen mehreren Personen(gruppen) klären wir durch Teammediation und Mehrparteienmediation. Unsere Mediator/innen schaffen hierzu einen sicheren Rahmen, der alle Konfliktbeteiligten berücksichtigt. Innerhalb des Rahmens werden die Ursachen und Hintergründe des Konfliktes besprochen. Die Mediator/innen verhalten sich dabei neutral und sind allen Beteiligten gleichermaßen zugewandt. Ziel der innerbetrieblichen Mediation ist es, ein gegenseitiges Verständnis der Konfliktparteien zu ermöglichen und gemeinsam eine faire Konfliktlösung zu entwickeln.

Wir unterstützen mit Wirtschaftsmediation bei Konflikten

  • auf der Vorstands- und Geschäftsführerebene
  • unter Gesellschaftern
  • in Familienbetrieben (etwa bei der Nachfolgeregelung)
  • zwischen Führungskräften (auch hierarchieübergreifend)
  • zwischen Mitarbeiter/innen und ihren Vorgesetzten
  • zwischen Mitarbeiter/innen
  • in Abteilungen, Projektteams und Gremien
  • zwischen Abteilungen und Mitarbeiter/innen von Schnittstellen
  • zwischen Geschäftsleitung und Betriebs- bzw. Personalrat
  • zwischen Haupt- und Ehrenamt (z.B. in gemeinnützigen Organisationen)
Anwendungsgebiete Wirtschaftsmediation
Anwendungsgebiete Wirtschaftsmediation

Weitere Anwendungsgebiete der Mediation:

  • Familie und Partnerschaft
  • Schule und Jugendarbeit
  • Gemeinwesen und Nachbarschaft
  • im interkulturellen Kontext
  • u.v.m.

Vorteile der Wirtschaftsmediation

Mit einer innerbetrieblichen Mediation können nicht nur das Unternehmensklima verbessert und die Mitarbeiterzufriedenheit gesteigert werden, sondern Sie sparen auch Kosten (s. Kostenvergleich). Denn ungelöste Konflikte und deren Folgen sind zeitintensiv, belasten die Nerven und führen oftmals zu Krankheitsfällen und Vakanzen.

Neben der Wirtschaftsmediation in der Arbeitswelt profitieren Konfliktparteien auch in anderen Anwendungsbereichen von mediativen Vorgehensweisen, wie zum Beispiel in der Familie oder in Schulen. Denn die Mediation schafft unter anderem Klarheit im Konflikt, leistet Klärungshilfe auf der Beziehungsebene und bleibt dabei flexibel und unbürokratisch.

Auf Anfrage benennen wir Ihnen gerne erfahrene Kolleginnen und Kollegen, die in diesen Feldern tätig sind.