Neue Seminare, Dauerbrenner und Warteliste

Das Jahresprogramm für 2019 stand noch nicht in Gänze fest, da waren die ersten Angebote der Zweisicht.Akademie bereits ausgebucht. Wir wollen das Programm erweitern und brauchen dazu Ihr Feedback. Erfahren Sie in diesem Artikel, welche neuen Seminare es in 2019 geben wird und wie Sie in Zukunft bei der Planung mitgestalten können.

Ausbildungen in Mediation und Coaching sind Grundlagen professioneller Organisationsberatung

Die Zweisicht.Akademie bietet seit 2002 für Mediatoren, Coachs, Organisationsberater, Personalentwickler und Führungskräfte verschiedene Aus- und Weiterbildungen an. Die Ausbildung in Wirtschaftsmediation ist der Kern unserer Arbeit. 2018 haben wir das Ausbildungsangebot um die BCO-Coachingausbildung erweitert. Sie richtet sich hinaus an berufserfahrene Praktiker und stellt eine sinnvolle Ergänzung zur Mediationsausbildung dar.

Fortbildungen für Mediatoren, Coachs, Berater, Fach- und Führungskräfte

Für unsere Fortbildungen engagieren wir Referenten, die spezielle Methodenkenntnisse und kommunikative Kompetenzen aus ihrer professionellen Praxis, z. B. in Fach- und Führungskräftecoaching, Wirtschaftsmediation oder Konfliktmanagement vermitteln.

Zwei neue Seminare mit Dr. Markus Strauch, Experte für Potentialentfaltung im Social Entrepreneurship

In diesem Jahr gibt es zwei neue Seminare. Wir konnten Dr. Markus Strauch, Diplompsychologe und Gestalttherapeut, gewinnen. Er ist Experte für Potentialentfaltung im (Social) Entrepreneurship an der Universität Freiburg und in eigener Praxis. Sein Wissen und seine Erfahrung im Bereich der Positiven Psychologie gibt er nun auch an der Zweisicht.Akademie weiter.

 „Positive Leadership“ und „Stärkenorientierte Interventionen für Mediatoren, Coachs & Berater“

Das erste Seminar „Positive Leadership“ ist speziell auf Führungskräfte aus Wirtschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft zugeschnitten. Darin geht es um stärkenbasierte Führung, also wie Menschen, Teams und Organisationen so geführt werden können, dass sie sich am besten entwickeln und erfolgreich arbeiten können.
Das zweite Seminar „Stärkenorientierte Interventionen für Mediatoren, Coachs und Berater“ beleuchtet das Thema von der Seite der externen Prozessgestalter und die Frage, wie Menschen in ihrer persönlichen Entwicklung und auch in Konfliktsituationen noch besser unterstützt werden können.

Unsere Dauerbrenner: Einfach Visualisieren, Dynamic Facilitation und Klärungshilfe für Mediatoren

Unser Seminarprogramm ist in den letzten Jahren gewachsen. Manche Seminare haben sich zu sogenannten Dauerbrennern entwickelt. Dazu gehören: Einfach Visualisieren mit Jörg Schmidt, Dynamic Facilitation mit Dr. Matthias zur Bonsen, Innere Konflikte lösen – THE WORK für Mediatoren, Coachs & Berater mit Ina Rudolph und Klärungshilfe für Mediatoren mit Christian Prior. Aufgrund des konstruktiven Teilnehmerfeedbacks aus dem letzten Durchgang weiten wir das Seminar mit Ina Rudolph von ursprünglich zwei auf nun drei Tage aus.

Diese Aus- und Weiterbildungen sind bereits ausgebucht

2019 hat gerade begonnen und schon sind die ersten Weiterbildungsangebote ausgebucht. War schon unser Dauerbrenner „Klärungshilfe für Mediatoren“ im Dezember 2018 gut besucht, so gibt es nun auch für das beliebte Visualisierungstraining mit Jörg Schmidt keine Plätze mehr. Die Coachingausbildung mit Jörg Middendorf, Kurzzeit-Coaching für die Praxis (Start: Mai 2019 in Freiburg) ist ebenfalls bereits mit 12 Teilnehmern ausgebucht.

Es ist noch Bewegung im Teilnehmerfeld: Nutzen Sie die Anmeldung für die Warteliste

Wenn Sie sich für eine Aus- oder Weiterbildung an der Zweisicht.Akademie interessieren, kontaktieren Sie uns, auch wenn das von Ihnen anvisierte Seminar bereits ausgebucht ist. Zwar haben wir immer öfter die Situation, dass Seminare frühzeitig ausgebucht sind, erfahrungsgemäß ist aber bis zur Stornierungsfrist noch Bewegung im Teilnehmerfeld. Das gilt auch für die Ausbildung in Wirtschaftsmediation, die sich gerade wieder schnell füllt. Für jede Aus- und Weiterbildung führen wir daher eine Warteliste.

So können Sie bei der Planung mitgestalten

Auch wenn Sie trotz Anmeldung für die Warteliste nicht zum Zug kommen, geben Sie uns damit einen wertvollen Impuls für die weitere Planung des Akademieprogramms. Denn schon jetzt machen wir uns Gedanken über die weitere Planung und können auf Ihren Bedarf reagieren.

— Aktuelles