Newsletter Februar 2016

„Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden was wir erleben, macht unser Schicksal aus.“
— Marie von Ebner-Eschenbach (Schriftstellerin und Dichterin, 1830-1916)

(c) Elke Schwertfeger

Liebe Leserin und lieber Leser,

der Begriff der „Krise“ ist in aller Munde. Flüchtlingskrise, Euro-Krise, Klima-Krise, Finanz-VW-Krise ...

Wussten Sie, dass das chinesische Zeichen für Krise sowohl für Gefahr als auch für Chance steht? Viel hängt davon ab, wie wir dem begegnen, was geschieht – ganz wie es Marie von Ebner-Eschenbach auf den Punkt gebracht hat. Dass letztlich nicht die äußeren Faktoren entscheiden, ob wir froh oder gestresst sind. Oft können wir an der Situation nichts ändern, ob sie jedoch Stress auslöst, entscheidet sich in unserem Kopf, je nachdem, wie wir die Sitution bewerten.

Die Fähigkeit, mit Krisen fertigzuwerden und sogar daran zu wachsen, nennt die Wissenschaft „Resilienz“. Resilienz ist das neue Schlagwort beim Thema Stressbewältigung. Und doch scheint Resilienz auch für die Wissenschaft ein unerklärbares Phänomen zu bleiben ...

Von Resilienz und der „Kraft aus der Krise“, von der Flüchtlingsfrage beim diesjährigen Mediations-Kongress, von einem Stress-Kompass und von Erste Hilfe gegen Stress handelt dieser Newsletter. Und nicht zuletzt geben wir wie immer einen Ausblick auf die kommenden Seminare und Ausbildungen, zu denen wir Sie herzlich einladen.

Viel Spaß beim Lesen und Genießen der letzten Wintertage wünschen

Elke Schwertfeger   Christian Bähner  Dr. Corina BastianBirgit Steiger

 

 

Wissenswert

Von der „Kraft aus der Krise“

Rauhreif (c) Elke SchwertfegerDem Geheimnis der Resilienz, der „seelischen Rüstung“, widmete die ZEIT eine ihrer Titelgeschichten im vergangenen November. Warum zerbrechen die einen an Schicksalsschlägen, während die anderen gestärkt daraus hervor gehen? Wird man resilient geboren? Oder kann man seelische Widerstandsfähigkeit trainieren? Weiterlesen ...

 

Vom BM-Kongress 2016 und der „Flüchtlingsfrage“

BM Kongress 2016 in DresdenDas Kongress-Motto „Mediationsvielfalt“ erscheint aktuell auf der Website in einer neuen Variante: „Vielfalt neu denken“. Der Kongress des Bundesverbands Mediation wird das derzeit wichtigste politische Thema aufgreifen und so eine aktive Rolle in dieser kontrovers geführten Debatte einnehmen. Am 4.-5. November 2016 in Dresden wird es unter anderem um folgende Fragen gehen: Kann der Boden für eine gelungene Integration bereitet werden? Wie streitet man in anderen Kulturen? Weiterlesen: www.bm-kongress.de

Im Rahmen des Mediationskongresses veranstalten wir am Freitag, 4.11.16 um 19.00 Uhr ein Almuni-Treffen für alle Kunden und Absolventen der Zweisicht.Akademie. Sie können sich hier anmelden!

Von der Pflicht zur Alternative im Streitfall

Vermittlung (c) ZweisichtEine „Hinweispflicht zur alternativen Streitbeilegung“ gibt es seit dem 9. Januar 2016 für Online-Anbieter von Waren und Dienstleistunden, die sich (auch) an Endkunden wenden. Sie alle müssen auf ihren Seiten die Online-Schlichtungsstelle der EU verlinken - eine Plattform, die vermutlich jedoch erst ab dem 15. Februar 2016 an den Start geht. Wie Abmahnungen vermieden werden können, lesen Sie hier.

 

Vorsicht Abmahnung!

Achtung (c) MalmannDer Bundesverband für Mediation warnt: Mediatorinnen und Mediatoren, die mit dem Zusatz „zertifiziert“ in unterschiedlichen Varianten auftreten, können von Anwaltskanzleien kostenintensiv abgemahnt werden. Die Voraussetzungen für das Führen dieses Titels sollten in einer Verordnung zum Mediationsgesetz von 2012 geklärt werden – was bis heute nicht geschehen ist. Daher wird empfohlen, auf die Bezeichnung als zertifizierter Mediator vorerst zu verzichten und beim Gesetzgeber auf eine sachgerechte Neuregelung zu pochen. Mehr Informationen auf www.mediationaktuell.de

 

 

Bemerkenswert

Neue Kooperation mit dem Büro für Coaching und Organisationsberatung (Köln)

(c) BCO Jörg MiddendorfWir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unserem neuen Kooperationspartner Jörg Middendorff! Als Diplom-Psychologe leitet er das BCO in Köln und bietet unter anderem Coaching, eine Coach-Ausbildung und die Zertifizierung im Conflict Dynamics Profile® an. Vielen ist das BCO auch bekannt aufgrund der nun bereits 14. bundesweiten Coaching-Umfrage Deutschland. Für alle Teilnehmer gibt es die Ergebnisse kostenfrei.

Auch beim Conflict Dynamics Profile® geht es wieder um unseren Umgang mit dem, was uns begegnet: Der größte Unterschied zwischen einem nützlichen und einem destruktiven Konflikt besteht darin, wie der Einzelne auf einen auftretenden Konflikt reagiert. Dass man auf Konflikte auch effektiv und vorteilhaft reagieren kann, ist die Grundidee des dynamischen Konfliktprofils. Ausführlich haben wir es bereits ausführlich in unserem Newsletter vom Sommer 2014 vorgestellt.
Möchten Sie mit diesem Tool auch Ihre Klienten unterstützen? Jörg Middendorf kommt zum ersten Mal im September 2016 an die Zweisicht.Akademie nach Freiburg zu einem Training mit Zertifizierung in der Anwendung des CDP

 

Werkzeugkoffer: Erste Hilfe bei Stress!

Hilfe (c) MalmannDie Neurowissenschaften haben gezeigt: Gefühle entstehen im Kopf! Auch das Gefühl „Stress“ führt so zu einer erhöhten Aktivität im Gehirn, setzt bestimmte Hormone frei und führt so zu einem „automatisierten“ Ablauf von Denkmustern, Verhalten und Handlungen bzw. Bewegungen. Dieser Mechanismus lässt sich jedoch auch umdrehen: Umgekehrt beeinflussen auch unsere Bewegungen, wie wir uns fühlen! Diese Tatsache kann man sich im Umgang mit Stress ganz einfach zu Nutze machen.

Im exklusiven Downloadbereich für Newsletter-Abonnenten können Sie kostenlos einige kleine effiziente Übungen gegen Stress sowie weitere Praxistipps aus vorherigen Newslettern herunterladen. Den Link finden Sie am Ende dieses Newsletters.

Lesenswert: „Stress-Kompass“

Stress-Kompass. Strategisches Stress-Management für Ihr Unternehmen aufbauen. Konzepte und Umsetzung (hrsg. von M. Hofmann, S. Recknagel, L. Reisert, F. Michel), managerSeminare, Edition Training aktuell, 2015

Stress-Kompass (c) managerSeminare VerlagEs ist nicht nur ein Hinweis auf die Mitarbeiterfreundlichkeit der Verantwortlichen: Stress, Erschöpfung und psychosomatische Erkrankungen sind immer häufiger der Grund für Arbeitsausfälle. Wie kann die Resilienz des eigenen Unternehmens gestärkt werden, insbesonders im Zusammenhang mit Change-Prozessen? Im Stress-Kompass wird ein umfassender strategischer Ansatz gezeigt, Stress-Management im Unternehmen umzusetzen. Weiterlesen ...

Das Buch ist gedruckt sowie als eBook bei Amazon und im gut sortieren Buchhandel erhältlich.

Lohnenswert: Offene Seminare ...

Moderationswerkzeuge für Mediator/innen: Flipchart, Pinnwand, Karten & Co.
17. - 18. Juni 2016 mit Corina Bastian (erster Tag: 18.00 - 21.00 Uhr)

Jetzt informieren: Details & Anmeldung

Einfach visualisieren in Mediation, Coaching & Beratung
08. - 09. Juli 2016 mit Jörg Schmidt (erster Tag: 19.00 - 22.00 Uhr)

Jetzt informieren: Details & Anmeldung

Conflict Coach - Training & Zertifizierung in der Anwendung des Conflict Dynamics Profile®
19. - 20. September 2016 (Phase 1) mit Jörg Middendorf
12. Dezember 2016 (Phase 3) mit Jörg Middendorf

Jetzt informieren: Details & Anmeldung

Innere Konflikte lösen. Ein Seminar für Mediatoren, Coachs & Berater zu „The Work“ nach Byron Katie
08. - 09. Oktober 2016 mit Ina Rudolph

Jetzt informieren: Details & Anmeldung

Klärungshilfe für Mediator/innen I (Schwerpunkt Zwei-Personen-Klärungen)
20. - 21. Dezember 2016 mit Christian Prior

Jetzt informieren: Details & Anmeldung

Dynamic Facilitation
15. - 17. Februar 2017 mit Matthias zur Bonsen

Jetzt informieren: Details & Anmeldung

... und Weiterbildung in Wirtschaftsmediation

(c) Kim Dai-Kuasook, Grook

21. Ausbildung Wirtschaftsmediation
Start: 21. – 23. April 2016 (sieben berufsbegleitende Module; Abschluss: 12. – 14.01.2017)

Auf Anfrage senden wir Ihnen gerne unser ausführliches Curriculum zu und beraten Sie unverbindlich in einem persönlichen oder telefonischen Beratungstermin. Jetzt informieren!

Infoabend zur Ausbildung am Freitag, 19.02.2016, 18:00 bis 19:30 Uhr

Jetzt anmelden.

Für langfristig planende Menschen

Die Module für den 22. bis 26. Ausbildungsgang Wirtschaftsmediation sind bereits terminiert und auf der Website einsehbar: Termine 2016-2018 einsehen

Impressum

Unser Newsletter geht an Kunden, Partner und Kollegen von Zweisicht. Er beleuchtet Themen rund um Konfliktmanagement und Wirtschaftsmediation und informiert über das Angebot von Zweisicht. Eine Weitergabe des Newsletters ist  erwünscht.

Zweisicht.
Christian Bähner & Elke Schwertfeger GbR
Hirschenhofweg 14
79117 Freiburg
Deutschland
FON  +49 (0)761 20 22 200
FAX   +49 (0)761 20 24 121
MAIL  dialog@remove-this.zweisicht.remove-this.de
WEB  www.zweisicht.de
UST-ID DE228314025 

Zweisicht® ist eine eingetragene Marke von Christian Bähner und Elke Schwertfeger.

Sie erhalten diese Mail, weil Sie in unserer Adressdatenbank mit der Mailadresse ###USER_email### gespeichert sind. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht Dritten zugänglich gemacht. Wenn Sie Fragen zu unseren Themen haben, schicken Sie uns bitte eine Mail an dialog@remove-this.zweisicht.remove-this.de. Oder besuchen Sie uns im Internet unter www.zweisicht.de.

Sie können hier Ihre Kontaktdaten jederzeit selbst ändern oder das Abonnement des Newsletters beenden. Alternativ können Sie uns auch eine eMail mit dem Betreff „Abmelden“ an newsletter@zweisicht.de senden. Ihre Adresse wird dann unmittelbar aus unserer Datenbank gelöscht.