ADR-Plattform der Lebensmittellieferkette

Vertreter der an der Lebensmittellieferkette beteiligten Wirtschaftszweige haben die nationale Dialogplattform „Lebensmittellieferkette“ gegründet, um Konflikte außergerichtlich zu lösen.

 

Für Vertreter der an der Lebensmittellieferkette beteiligten Wirtschaftszweige steht nun eine Plattform zur alternativen Streitbeilegung bereit. Die beteiligten Verbände haben sich nach intensivem Austausch auf das Angebot verschiedener Instrumente geeinigt, um die Prinzipien der guten fachlichen Praxis (Principles of Good Practice) der freiwilligen europäischen Initiative „Supply Chain Initiative“ (SCI) zu gewährleisten, wir haben darüber im Dezember-Newsletter berichtet. Streitigkeiten zwischen Herstellern und Händlern sollen gütlich und in Eigenverantwortung beigelegt werden. Bei Bedarf können Unternehmen freiwillig auf das jeweils passende Instrument der Streitschlichtung zurückgreifen.

Zu den angebotenen Instrumentarien gehören die Mediation mit der Einrichtung einer Liste anerkannter (externer) Mediator/innen sowie eine Schlichtungsstelle, die mit drei Schlichtern besetzt ist und sich auch um generelle Gutachten kümmert. Vorsitzender der Schlichtungsstelle ist Prof. Dr. Joachim Bornkamm aus Freiburg, der zwischen 1996 und 2014 als Richter am Bundesgerichtshof tätig war.

Weiterführende Informationen unter: www.lebensmittellieferkette.de, Hintergrundpapier zur „Dialogplattform Lebensmittellieferkette“

— Konfliktmanagement