Überarbeitete Standards und Ausbildungsrichtlinien des BM

Der Bundesverband MEDIATION e.V. hat neue Standards und Ausbildungsrichtlinien für die Lizenzierung als Mediator/in BM® und Ausbilder BM® beschlossen. Die neue Fassung tritt zum 01.01.2018 in Kraft.

Auf seiner Mitgliederversammlung in Borken (Hessen) hat der BM am 17.09.2017 die überarbeiteten Standards und Ausbildungsrichtlinien vorgestellt und verabschiedet. Dem vorausgegangen waren intensive Diskussions- und Abstimmungsprozesse innerhalb des Verbands.

Die aktuellen Ausbildungsstandards beinhalten einerseits die „Anforderungen über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren“ (ZMediatAusbV). Mediatoren, die auch den Titel „zertifizierter Mediator“ verwenden möchten, sparen sich dadurch einen doppelten Aufwand bei den zu erbringenden Nachweisen und deren Dokumentation. Andererseits bleiben die Standards etwa in den Punkten Supervision oder Anforderungen an Ausbilder und Supervisoren präziser und anspruchsvoller definiert. Das Gütesiegel Mediatorin BM® gewährleitet damit weiterhin einen hohen Anspruch an die fachliche Qualität der lizenzierten Mediatoren.

Das ist neu ab dem 01.01.2018:

  • Nachweis von fünf Mediationsfällen mit insgesamt 25 Zeitstunden (bisher: vier Fälle/20 Zeitstunden)
  • Alle Mediationen müssen mit Supervision reflektiert werden (bisher: mindestens zwei Fälle)
  • Mindestens drei Mediationen müssen mit einer Abschlussvereinbarung beendet werden (bisher: zwei Fälle)
  • Die Lizenz wird auf fünf Jahre befristet erteilt (bisher: unbefristet).
    • Um die Lizenz als Mediator/in BM® zu verlängern sind Nachweise über die aktive Tätigkeit als Mediator/in zu berbringen:

    • Fünf Mediationen inkl. Supervision oder Intervision nicht älter als fünf Jahre, zwei nicht älter als zwei Jahre.
    • 50 Stunden Fort- und Weiterbildung zu Kompetenzerweiterung der eigenen Mediationspraxis
    • Nachweis der Vernetzung bzw. fachliche Reflexion mit anderen Mediatoren
    • Nach 15 Jahren BM-Lizenz liegt es in der Selbstverantwortung der BM-Mediator/innen, den Nachweis über die Fort- und Weiterbildung gemäß der Standards zu erfüllen. Ein erneuter Antrag ist dann nicht mehr notwendig.

Die komplette Übersicht aller Anforderungen für das Lizenzierungsverfahren hat der Bundesverband MEDIATION e.V. in den Standards und Ausbildungsrichtlinien für die Lizenzierung als Mediator/in BM® veröffentlicht.

Foto © BM e.V.

— Recht & Gesetz — Tipps für Mediator/innen