Jetzt Newsletter abonnieren

Immer gut informiert: Mit dem Newsletter von Zweisicht erhalten Sie ca. 4x im Jahr kostenfrei Praxistipps, Buchempfehlungen und Hinweise auf unsere Angebote. Bisherige Ausgaben finden Sie in unserem Newsletter-Archiv.


* Hinweise zum Datenschutz.


Beiträge zum angegebenen Schlagwort

Es liegen 33 Ergebnisse für "Konfliktmanagement" vor.

Mediatoren müssen in der Konfliktvermittlung kreativ und erfinderisch sein, um die Konfliktparteien zu unterstützen, aus eingefahrenen Mustern auszubrechen und ungewöhnliche Lösungen abseits von Positionen zu finden. Denn im Konfliktfall können Konfliktparteien gar nicht oder nur sehr eingeschränkt kreativ sein.

[mehr]

Wir hoffen, dass das Jahr 2018 für Sie gut begonnen hat und dass Sie mit Freude an Ihre Jahresplanung gehen können. Wenn Sie dabei an ein Seminar für Ihre persönliche oder berufliche Weiterbildung als Mediator/in, Coach oder Berater/in denken, dann werfen Sie doch mit uns einen Blick auf das aktuelle Jahresprogramm der Zweisicht.Akademie.

[mehr]

In unserer Reihe „Mediation in der Praxis“ interviewen wir ehemalige Teilnehmende der Ausbildung Wirtschaftsmediation an der Zweisicht.Akademie. Heute im Gespräch ist Ulrike Blumenschein, Change Managerin bei der DB Systel GmbH. Sie war Teilnehmerin der 19. Ausbildung Wirtschaftsmediation 2015 an der Zweisicht.Akademie.

[mehr]

Konflikte im Arbeitskontext gehen häufig mit Rat- und Hilflosigkeit einher, wie der Eskalation von außen noch Einhalt geboten werden kann. Je weiter der Konflikt eskaliert ist, umso größer der Lösungs- bzw. auch der Kostendruck. Ein effizientes Konfliktmanagementsystem (KMS) hilft genau in diesen Phasen Kosten zu sparen, indem es Konflikte frühzeitig angeht und nachhaltig löst.

[mehr]

Kämpfer, Flüchter, Diplomaten - Christian Bähner von Zweisicht spricht im Radio der Pädagogischen Hochschule Freiburg über verschiedene Rollen in Konflikten und der konstruktiven Konfliktklärung mit Hilfe von Mediation.

[mehr]

Unser Sommer-Newsletter hat den Schwerpunkt in der „menschlichen Führung“.

Zum Newsletter Konfliktmanagement & Wirtschaftsmediation 02/2017

[mehr]

Unser neuer Newsletter berichtet über die Vielfalt des Konfliktmanagements in Deutschland und empfiehlt zwei aktuelle Studien und zwei lesenswerte Bücher.

[mehr]

Wir haben mit Jürgen Briem, dem ehemaligen Leiter des CMS@SAP, über Erfolge, Hürden und Entwicklungsfelder gesprochen. Das Konfliktmanagementsystem der SAP, genannt CMS@SAP, ist den Kinderschuhen entwachsen. Seit rund 10 Jahren bietet das Walldorfer Softwareunternehmen SAP professionelle Unterstützung im innerbetrieblichen Konfliktmanagement.

[mehr]

Unser Advents-Newsletter hat den Schwerpunkt Verhandlung.

[mehr]

Das Konfliktmanagement deutscher Unternehmen stand im Fokus einer auf zehn Jahre angelegten, viel beachteten Studienserie, die von der Europa-Universität-Viadrina (Frankfurt/Oder) in Kooperation mit der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (Frankfurt/Main) durchgeführt wurde. Der nun vorliegende fünfte Teil der Studie schließt das langjährige Forschungsprojekt ab: „Konfliktmanagement in der deutschen Wirtschaft – Entwicklungen eines Jahrzehnts“.

[mehr]

Unternehmen verpflichten sich zur Alternativen Streitbeilegung.

Auf Initiative des RTMKM (Round Table Mediation und Konfliktmanagement) werden im Oktober 2016 die ersten deutschen Unternehmen eine freiwillige Selbstverpflichtung zum Umgang mit Konflikten unterschreiben: den Conflict Management Codex.

[mehr]

In der 2. Ausgabe 2016 beantworten wir u.a. die Frage, warum agiles Management Konflikte braucht.

[mehr]

Je stärker sich Organisationen an „agilem Management“ orientieren, desto mehr werden sie zur Auseinandersetzung mit Konflikten herausgefordert. Offene Prozesse, flexible Planung, Verantwortung, die auf auf mehreren Schultern verteilt wird – das alles führt zu einer höheren Fehleranfälligkeit, mehr Reibungspunkten und damit zu größerem Konfliktpotential. Und genau das braucht ein agiles Unternehmen, um innovativ zu bleiben.

[mehr]

Grundsätzlich ist man mit der Streitkultur der eigenen Organisation zwar zufrieden, dies zeigt der erste „Streitkulturindex für Unternehmen und Organisationen in Deutschland“, der unter der Federführung der Forschungsstelle für Wirtschaftsmediation der TH Köln erstellt wurde. Aber ...

[mehr]

Die Februar-Ausgabe hat den Schwerpunkt Resilienz.

[mehr]

Die Dezember-Ausgabe hat den Schwerpunkt Konfliktmanagementsysteme und Kernkompetenz „Aktives Zuhören“.

[mehr]

Am 06. November 2015 findet in Bochum die 4. Konferenz Systemdesign statt. Ausgerichtet wird sie von der Akademie der Ruhr-Universität Bochum sowie der MEDIUS GmbH Münster.

[mehr]

Die Juli-Ausgabe hat den Schwerpunkt Visualisierung in Konfliktmoderation und Training.

[mehr]

Die März-Ausgabe hat den Schwerpunkt Präsenz und Achtsamkeit in der Konfliktklärung.

[mehr]

Am 18. April 2015 findet in Nürnberg die 3. Konferenz Systemdesign statt. Ausgerichtet wird sie in diesem Jahr von der Grundig-Akademie.

[mehr]

Die Sommerausgabe unseres Newsletters Konfliktmanagement & Wirtschaftsmediation ist erschienen. Wir berichten u.a. über den Einsatz von Weisheitsgeschichten in Mediation und Konfliktklärungen. Abonnenten haben exklusiven Zugang zu einer Geschichte.

[mehr]

Corina Bastian & Margret Ammann beschreiben in der aktuellen Ausgabe der „Spektrum der Mediaton“ weshalb Mediation und Meditation zusammengehören.

[mehr]

Zweisicht startet mit einem neuen Newsletter-Angebot. Jetzt lesen und abonnieren.

[mehr]

Fachartikel in der Herbstausgabe der Spektrum der Mediation erschienen. Corina Bastian & Christian Bähner beschreiben die Bedeutung von Ritualen für die Mediation und geben Anregungen, wie Rituale in der Mediation genutzt werden können.

[mehr]

Ende November 2012 erscheint "Konflikte lösen in Teams und großen Gruppen. Klärende und deeskalierende Methoden für die Mediations- und Konfliktmanagement-Praxis im Business". Bis zum 30.11.12 ist es zum Subskriptionspreis erhältlich (10 % Rabatt).

[mehr]

Im April 2012 erscheint das Buch "Konfliktklärungs-Tools: Klärende und deeskalierende Methoden für die Mediations- und Konfliktmanagement-Praxis" im managerSeminare-Verlag. Wer bis zum 30.04.12 direkt bei managerSeminare bestellt, erhält einen Rabatt von 10 % (Subskriptionspreis).

[mehr]

Jürgen Briem, Project Executive Conflict Management, gibt Einblick in das 2010 eingeführte Konfliktmanagementsystem bei SAP.

[mehr]

Birgit Gantz-Rathmann ist seit 2006 Ombudsfrau bei der Deutschen Bahn und zuständig für Konflikte von Mitarbeiter/innen. Die Bahn ist damit Pionierin im innerbetrieblichen Konfliktmanagement deutscher Unternehmen.

[mehr]

Die nunmehr 3. Studie in der Serie "Commercial Dispute Resolution" von PwC und der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) ist erschienen. Die Studie spiegelt die Pionierphasen im Bereich des Konfliktmanagements in einer Reihe deutscher Unternehmen wider und bündelt daraus entstehende gemeinsame Fragestellungen.

[mehr]

Bernd Maciejewski, Ombudsmann bei SAP, über den Weg von der Integration eines Mediatorenpools zum Konfliktmanagementsystem, die Rolle des Ombudsmanns und die Arbeit des Round Table Mediation und Konfliktmanagement der deutschen Wirtschaft.

[mehr]

Elke Schwertfeger und Christian Bähner sind vom Schweizerischen Dachverband Mediation als Mediator/innen anerkannt worden.

[mehr]

E.ON ist vom englischen "Centre for Effective Dispute Resolution" (CEDR) mit dem CEDR-Award für die Entwicklung und Implementierung seines konzernweiten alternativen Konfliktösungsmodells ausgezeichnet worden. Der Award wurde zum 7. Mal vergeben.

[mehr]

In einer qualitativen Studie untersuchte PricewaterhouseCoopers in Zusammenarbeit mit der Europa-Universität Viadrina die Gründe dafür, dass Unternehmen Gerichtsverfahren zur Lösung von Konflikten zwar nachteilig bewerten, sie aber häufig nutzen. Dagegen entsprechen Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegungen eher den Erwartungen der Unternehmen, werden aber nur verhalten genutzt. Diese Inkongruenz hatte die quantitative Studie "Konfliktbearbeitungsverfahren im Vergleich" von 2005...

[mehr]