Jetzt Newsletter abonnieren

Immer gut informiert: Mit dem Newsletter von Zweisicht erhalten Sie ca. 4x im Jahr kostenfrei Praxistipps, Buchempfehlungen und Hinweise auf unsere Angebote. Bisherige Ausgaben finden Sie in unserem Newsletter-Archiv.


* Hinweise zum Datenschutz.


Blog mit Praxistipps & Wissenswertem aus Konfliktmanagement und Wirtschaftsmediation

Für Mediatoren ist es in ihrer Arbeit elementar, innerlich klar aufgestellt und mental fit zu sein. Sie gehen schließlich mitten hinein in das Konfliktfeld. Wenn stressige Überzeugungen und Gedanken auftreten, führt das zu innerlichen Konflikten. Diese erhöhen die Belastung für den Mediator und können den Klärungsprozess der Medianten behindern. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie mit THE WORK von Byron Katie innere Konflikte lösen und leichter im Konfliktfeld arbeiten können.

[mehr]

Edeka Südwest bietet seinen Mitarbeiter/innen seit letztem Jahr betriebsinterne Unterstützung bei Konflikten an.

 

[mehr]

Wir haben mit Jürgen Briem, dem ehemaligen Leiter des CMS@SAP, über Erfolge, Hürden und Entwicklungsfelder gesprochen. Das Konfliktmanagementsystem der SAP, genannt CMS@SAP, ist den Kinderschuhen entwachsen. Seit rund 10 Jahren bietet das Walldorfer Softwareunternehmen SAP professionelle Unterstützung im innerbetrieblichen Konfliktmanagement.

[mehr]

Unternehmen verpflichten sich zur Alternativen Streitbeilegung.

Auf Initiative des RTMKM (Round Table Mediation und Konfliktmanagement) werden im Oktober 2016 die ersten deutschen Unternehmen eine freiwillige Selbstverpflichtung zum Umgang mit Konflikten unterschreiben: den Conflict Management Codex.

[mehr]

Was sind Musterbrecher? Menschen, die die Kunst beherrschen, das Spiel zu drehen. Menschen, die bereit und fähig sind, das gängige Fahrwasser zu verlassen und scheinbar selbstverständliche Abläufe zu hinterfragen. Nicht die Perfektionierung des Vorhandenen (die ohnehin nicht gelingt) ist ihre Devise. Es geht ihnen um den spielerischen Versuch, Sichtweisen zu ändern. Musterbrecher finden Lösungen für Herausforderungen – jenseits bekannter Regeln, klassischer Strategien und eingeübter Muster.

[mehr]

Je stärker sich Organisationen an „agilem Management“ orientieren, desto mehr werden sie zur Auseinandersetzung mit Konflikten herausgefordert. Offene Prozesse, flexible Planung, Verantwortung, die auf auf mehreren Schultern verteilt wird – das alles führt zu einer höheren Fehleranfälligkeit, mehr Reibungspunkten und damit zu größerem Konfliktpotential. Und genau das braucht ein agiles Unternehmen, um innovativ zu bleiben.

[mehr]

Mitarbeiter wünschen sich mehr Respekt, das fand die RespectResearchGroup der Universität Hamburg heraus. Den meisten ist sogar der respektvolle Umgang am Arbeitsplatz wichtiger als ein höheres Gehalt. Großer Nebenwirkung: Mitarbeiterinnen mit Respekt zu begegnen, bringt dem Unternehmen letztlich wieder Profit.

[mehr]

Noch bis zum 31.01.2016 läuft die „Coachingumfrage Deutschland“. Sie hat den Schwerpunkt „Digitale Medien im Coaching“ und soll darüber hinaus als Langzeitstudie für Transparenz auf dem Coachingmarkt sorgen.

[mehr]

Dem Geheimnis der Resilienz, der „seelischen Rüstung“, widmete die ZEIT eine ihrer Titelgeschichten im vergangenen November. Warum zerbrechen die einen an Schicksalsschlägen, während die anderen gestärkt daraus hervor gehen? Wird man resilient geboren? Oder kann man seelische Widerstandsfähigkeit trainieren?

[mehr]

Am 06. November 2015 findet in Bochum die 4. Konferenz Systemdesign statt. Ausgerichtet wird sie von der Akademie der Ruhr-Universität Bochum sowie der MEDIUS GmbH Münster.

[mehr]