Stimmen von Teilnehmer/innen unserer Mediationsausbildungen

Evaluation unserer Beratungen, Seminare und Ausbildungen gehören für uns zur Qualitätssicherung dazu.
Um anderen Interessenten/innen eine hilfreiche Grundlage für fundiertere Entscheidungen zu liefern, fragen wir die Absolvent/innen unserer Ausbildungen nach einer Referenz. Wenn Sie mit einzelnen Personen für weitere Informationen in Kontakt treten möchten, sprechen Sie uns bitte darauf an. Wir nennen Ihnen gerne Telefonnummer und eMail-Adresse.

Dr. Andreas Bloeß (Mediationsausbildung 2014/15)

„Die Entscheidung zur Ausbildung zum Wirtschaftsmediator hat sich für mich als bereichernster und wertvollster Schritt auf meinem bisherigen beruflichen Weg erwiesen. Diese Ausbildung ist nicht wie so viele andere Schulungen lediglich ein kleines Wissensstrohfeuer. Diese Ausbildung hat etwas Nachhaltiges, auch ohne dass ich als Mediator arbeite. Seit dem Abschluss ist ein Jahr vergangen und ich merke, dass ich anders „ticke“. Im Privaten wie im Beruflichen nehme ich meine Mitmenschen anders wahr, das was sie sagen ebenso wie das, was sie nicht sagen. Ich nehme auch mich selber anders wahr, oder besser gesagt, ich gehe mit dem, was in mir ist, anders um. Vielleicht kann ich es so zusammenfassen: wir sind keine (ausschließlich) sachlichen Wesen (was ich auch vorher schon wusste) … und es gibt eine bessere „Strategie“, als den Umgang miteinander – insbesondere in Konfliktsituationen – rein sachlich anzugehen (was für mich die zentrale, neu gewonnene Einsicht darstellt). Und das Tolle an dieser Ausbildung für mich war, diese Einsicht nicht nur rational vermittlet zu bekommen, sonder zu „erleben“. Eine fordernde und spannende Reise … über die Ausbildung hinaus!
Neben den Inhalten und dem Rahmen der Ausbildung sind es insbesondere Elke und Christian als Ausbildern, weswegen ich mich sofort wieder für Zweisicht entscheiden würde.
Ich kann den anderen „Stimmen von Teilnehmern“ - soweit ich sie gelesen habe - ausnahmslos zustimmen. Deshalb nur noch ein paar Aspekte zu …
Inhalt und Rahmen: Erklärende Einführungen in die verschiedenen Themen gefolgt von praktischen Übungen und begleitendes Material: super! Module und Intervisionsgruppen sind verteilt über fast ein Jahr, was Gelegenheit gibt, Inhalte anzuwenden, wieder zusammen zu kommen, sich auszutauschen, zu vertiefen, von den anderen zu lernen … und ja, auch als Gruppe zusammen zu wachsen.
Elke und Christian: Ich kann euch Stunden und Stunden zuhören. Ihr habt eine seltene sprachliche und zwischenmenschliche Kompetenz: zugewandt, präsize, nie trocken oder abgehoben. So viele Charactere unter den Teilnehmern, und zu jedem findet ihr einen Zugang. Mir persönlich liegt auch das „Du“ ab dem ersten Tag sehr.“
Walldorf, 10.2.2016, Dr. Andreas Bloeß, SAP SE, Senior Developer & SCRUM Master  [zurück]

Jürgen Jäger-Sokoluk (Mediationsausbildung 2014/15)

„Nachdem ich für die Suche nach einem für mich geeigneten Ausbildungsinstitut zum Wirtschaftsmediator ein gutes halbes Jahr das bundesweite Ausbildungsangebot gesichtet habe, hat mich letztendlich neben dem sehr ansprechenden Internetauftritt (bzw. den Inhalten) ein persönliches Gespräch mit Christian Bähner sehr schnell überzeugt, hier richtig zu sein. Diese schon sehr früh wahrnehmbare Kompetenz sowie der erste Qualitätseindruck habe konnte ich bis dahin noch nicht finden.

Bereits nach dem ersten Modul hatte sich dieser erste Eindruck bestätigt. Neben den ansprechenden Räumlichkeiten hatten mich die hochwertigen Ausbildungsunterlagen sowie die ausgezeichnete Kompetenz der Trainer sofort überzeugt! Hier wird auf so viele wichtige Details geachtet; so findet beispielsweise täglich ein Austausch der Teilnehmermeinungen und -stimmungen im Forum statt. Es ist genügend Zeit für Fragen, auf die dann auch in der Tiefe eingegangen wurde, wenn dies erforderlich ist. Dabei blieben die Trainer – was durchaus nicht üblich ist – keine Antworten schuldig. Wenn zwischendrin die Köpfe rauchen, wurde auf ausreichende Pausen geachtet, für das leibliche Wohlergehen war mit frischem Brot, Obst und Gemüse bestens gesorgt.

Dem Praxisanteil der Ausbildung wurde für mich ausreichend Zeit eingeräumt. Die Rollenspiele fanden in Kleingruppen statt, so dass jeder Teilnehmer ausreichend Zeit fand, die vorher profund vermittelte Theorie praktisch anzuwenden. Hierbei war der Praxisbezug der Rollenspiele überzeugend wie auch die Kompetenz der Trainer. Für mich war hier absolut wichtig, dass beim Trainerteam das Wissen auch aus der Praxis des Mediationsalltags der Firma Zweisicht ergänzt wurde – also eben realistisch ist. Sehr angenehm empfand ich auch, dass die Fotoprotokolle der einzelnen Module durch „Zweisicht“ erstellt werden. So konnte ich besser die Aufmerksamkeit während der Theorieteile auf die Darstellung des Trainerteams richten.

Ganz besonders war für mich das ausgezeichnete zwischenmenschliche Miteinander sowohl innerhalb der Gruppe als auch zum  Trainerteam. Ich habe hier sehr interessante Menschen kennen gelernt, die ich als echte Bereicherung wahr genommen habe.

Mein Fazit: nachdem ich viel Zeit rund um das Thema „Ausbildung zum Mediator“ aufgewendet habe, hat sich das Sichten der zahlreichen Angebote gelohnt – ich würde das heute nochmal bei „Zweisicht“ tun.“
Wartenberg, 01.02.2015, Jürgen Jäger-Sokoluk, JJS Consulting, Selbständiger Unternehmensberater IT  [zurück]

Frank Schleier (Mediationsausbildung 2014/15)

„Bei dem großen Angebot im Internet hatte ich mir Zweisicht schon auf Grund der Nähe zu Waldshut-Tiengen auf den Merkzettel gepinnt. Doch sollt dies nicht der vorwiegende Grund für meine Wahl sein. Bei dem Besuch in einem GfK Workshop lernte ich einen Teilnehmer kennen, der ebenfalls die Ausbildung dort machte, und der mir nur gutes darüber erzählte. Gesagt getan! Ich hatte schon einige Fortbildungen in meinem Leben hinter mir, und ich kann aus heutiger Sicht sagen, dass mir bisher keine in dieser Form begegnet ist!

Alle Module waren klar und übersichtlich strukturiert mit einem ausgewogenen Theorie- und Praxisanteil. Die vielen neuen Lernerfahrungen möchte ich nicht missen. Besonders die „Aha“ Erlebnisse in Bezug auf eigene lang antrainierte, und im Konflikt nicht gerade nützlichen, Verhaltensmuster in Konflikten im Geschäftlichen oder Privaten Umfeld.

Diese Lernerfahrungen werden mich nicht nur im Beruflichen Umfeld begleiten und nützlich sein, sondern grundsätzlich auf meinem zukünftigen Lebensweg. Nicht nur das erlernte machte die Ausbildung so wertvoll, sondern die besondere Art, wie Elke und Christian uns Teilnehmern ihre langjährige Erfahrungen und Kompetenz vermittelten.

Bei allem Ernst zum Thema Konflikte, wurde es nie eintönig oder langweilig. Und für die Lachmuskeln wurde auch immer etwas getan. Zu allen Modulen gab es sehr gute Ausbildungsunterlagen die als Nachschlagewerk äußerst wertvoll sind. Der Seminarort mit dem angrenzenden Freigelände ließ genügend Freiraum um in Pausen für sich, oder bei der Gruppenarbeit, seinen geschützten Rückzugsraum zu finden.

Wenn ich zurück schaue wo ich am Anfang der Ausbildung stand, und auf die eindrücklichen und wertvollen Erfahrungen zurück blicke, kann ich nur sagen, dass für mich die Ausbildung bei Zweisicht zum Wirtschaftsmediator die richtige Entscheidung war. Es gibt „Erfahrungen“ im Leben die vergisst man nicht - Diese Ausbildung war für mich eine davon! Danke liebe Elke und Christian, und natürlich der fantastischen Gruppe, dass ihr zu der besonderen Erfahrung beigetragen habt!“

Waldshut-Tiengen, 15.03.2015, Frank Schleier, FSI-Industrievertretung, Geschäftsführer  [zurück]

An dieser Stelle ein herzliches „danke schön“ an alle Teilnehmer/innen, die uns die Erlaubnis gegeben haben, ihre Rückmeldungen - von denen wir hier eine Auswahl abdrucken - zu verwenden!