Stimmen von Teilnehmer/innen unserer Mediationsausbildungen

Evaluation unserer Beratungen, Seminare und Ausbildungen gehören für uns zur Qualitätssicherung dazu.
Um anderen Interessenten/innen eine hilfreiche Grundlage für fundiertere Entscheidungen zu liefern, fragen wir die Absolvent/innen unserer Ausbildungen nach einer Referenz. Wenn Sie mit einzelnen Personen für weitere Informationen in Kontakt treten möchten, sprechen Sie uns bitte darauf an. Wir nennen Ihnen gerne Telefonnummer und eMail-Adresse.

Dr. Sabine Graf (Mediationsausbildung 2012/13)

Zunächst konnte ich nicht verstehen, warum sich die Ausbildung bei Zweisicht über mehrere Monate erstreckt, gab es doch auch andere Institute, welche die Mediationsausbildung binnen 4 Wochen durchführen. Christian Bähner erklärte mir dann, dass eine solche Ausbildung nicht einfach nur ein 'Aufnehmen von Lernstoff' ist, sondern dass damit eine Persönlichkeitsentwicklung einhergeht. Nun, nach Abschluss der Ausbildung, kann ich ihm nur beipflichten: Es ist nicht einfach nur ein Konfliktklärungsverfahren, welches ich erlernt habe, sondern es ist vor allem die wertschätzende Haltung, die ich mir noch mehr zu Eigen gemacht habe und die ich nun noch mehr sowohl in meine Geschäfts- als auch Alltagskommunikation übernommen habe. Das Erlernen der Mediation hat mich in jedem Bereich meines Lebens extrem bereichert, nicht nur in beruflicher, sondern auch in privater Natur.“
Kandern, 05.02.2013, Dr. Sabine Graf, Konzepte für Betriebe, Inhaberin [zurück]

Elke Hänle (Mediationsausbildung 2012/13)

Vor über 3 Jahren habe ich mich innerhalb meines Unternehmens beruflich verändert. Die neue Aufgabe hat mir immer deutlicher aufgezeigt, dass durch schnellere Taktung auch größere Herausforderungen zu bewältigen sind. Durch laufende Veränderungen entstehen nicht selten Spannungsfelder im Umgang mit den Kollegen, Führungskräften und auch mit dem Partner. Da ich durch meine Tätigkeit täglich diesen Spannungsfeldern und konfliktären Situationen begegne, kam für mich schnell die Frage auf: Wie erkenne ich bei allem Zeitdruck und den gegebenen Bedingungen Konflikte früher und welche anderen Wege kann ich beschreiten, die mir und den Menschen um mich herum hilft, mit diesen Konflikten konstruktiv umzugehen. Einige Kollegen haben mir ihre Erfahrung aus der Mediationsausbildung geschildert. Spannend fand ich den Ansatz von Zweisicht sich im Rahmen der Ausbildung mit der eigenen Persönlichkeitsentwicklung zu beschäftigen. Das hat mir eingeleuchtet. Es war mir klar, dass Mediation nur wirkungsvoll sein wird, wenn sich die eigene Persönlichkeit entwickeln kann. Über den Vergleich mit anderen Ausbildungen und deren unterschiedlichen Schwerpunkte bin ich schließlich über die Lektüre von Marshall Rosenberg „Gewaltfreien Kommunikation“ wieder bei Zweisicht angelangt. Ein eintägiger „Schnupperworkshop“ auf Empfehlung eines Kollegen hat die Entscheidung gebracht.
Ich habe meine Ausbildung im Januar 2013 beendet und würde sie jederzeit wieder machen. Während der ganzen sieben Monate hatte ich zu keinem Zeitpunkt den „inneren Schweinehund“ zu überwinden um weiterzumachen. Elke Schwertfeger und Christian Bähner vermitteln einen hohen Qualitätsanspruch bei gleichzeitig großem Einfühlungsvermögen mit den Teilnehmern der Gruppe. Die Balance zwischen praktischen Übungen und Theorie ist sehr ausgewogen und lässt dennoch Spielraum für Themen, die gerade aktuell Vorrang brauchen. Abgerundet wurde das Ganze für mich durch die umfassenden und klaren Unterrichtsunterlagen. Die Umgebung in den neuen Seminarräumen hat eine so angenehme, geschützte und entspannte Atmosphäre geboten, dass das Lernen und die Beschäftigung mit diesen durchaus schweren Themen Raum für deren volle Entfaltung gegeben haben.
Zusammenfassend kann ich jedem, der sich überlegt, die Mediation für sich zu entdecken empfehlen, sie bei Zweisicht in Freiburg zu machen. Es war eine tolle Zeit und ein wesentlicher Schritt für mich persönlich. Vielen Dank hierfür an Zweisicht!“
Walldorf, 19.06.2013, Elke Hänle, SAP AG, Betriebsrätin [zurück]

Angelika Katzer (Mediationsausbildung 2012/13)

„An der Ausbildung hat mir gefallen:

  • persönliche Reflektion
  • breiter Fächer an Tools/Instrumenten
  • große Auswahl, die mir ermöglicht meine Tools, die zu mir passen, zu finden
  • die Zuversicht der Referenten, Mediation zu erlernen hat mir geholfen, die Geduld aufzubringen, es zu erlernen
  • Feedbackrunden waren sehr hilfreich.

Die Ausbildung hat mich positiv in meiner Haltung verändert. Ich würde sie immer nur in Freiburg machen. Tolles Team!“
Mannheim, 06.02.2013, Angelika Katzer, Universitätsmedizin Mannheim, Pflegedienstleitung [zurück]

Herbert Köpfler (Mediationsausbildung 2012/13)

„Die erlernten und in praktischen Rollenspielen immer wieder trainierten Methoden haben meine kommunikativen Fähigkeiten im konfliktträchtigen Projektalltag verbessert und insgesamt zu weniger Eskalationen und mehr gegenseitiger Wertschätzung geführt. Die praktische Anwendung der Ausbildungsinhalte trägt somit entscheidend zum Projekterfolg bei - und Projekte machen mehr Spaß.“
Freiburg, 29.01.2013, Herbert Köpfler, Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Stabsstelle Projektmanagement
[zurück]

Caroline Kremer (Mediationsausbildung 2012/13)

„Meine Erwartungen an die Mediationsausbildung wurden weit übertroffen – die exzellente Qualität der Trainingseinheiten und des Trainingsmaterials, eine gute Kombination aus Theorie, Methodentraining & Praxis sowie die gelungene Mischung der Teilnehmer/innen verschiedener Branchen waren außerordentlich. Im Nachhinein erwiesen sich auch die längeren Pausen zwischen den einzelnen Modulen als besonders wertvoll; das Gelernte kann so im Alltag in direkt Anwendung finden und es bleibt eben nicht nur bei der puren Theorie. Vielen Dank für die reichhaltige und inspirierende Zeit und ich freue mich auf die weitere Anknüpfungspunkte mit dem Zweisicht-Team.“
Köln, 01.02.2013, Caroline Kremer, DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH, Vice President
[zurück]

An dieser Stelle ein herzliches „danke schön“ an alle Teilnehmer/innen, die uns die Erlaubnis gegeben haben, ihre Rückmeldungen - von denen wir hier eine Auswahl abdrucken - zu verwenden!