Betriebliche Konfliktmanagementsysteme implementieren

Konfliktmanagementsysteme haben verschiedene Bausteine, wie die Konfliktprophylaxe und die Konfliktbearbeitung z.B. durch Mediation. Ein systematisches Konzept, ein strukturiertes Vorgehen und Koordination der unterschiedlichen Konfliktanlaufstellen machen das Konfliktmanagement in Ihrem Unternehmen erfolgreich. 

Entwicklung eines Systemdesigns für Konfliktmanagementsysteme in mittelständischen und großen Unternehmen

Über ein Jahrzehnt war Jürgen Briem „Head of Conflict Management System“ (CMS@SAP) und Leiter des Mediatorenpools bei der SAP SE. Als Berater vermittelt er Unternehmen aus erster Hand wie ein Systemdesign für ein betriebliches Konfliktmanagement entwickeln werden kann und wo die Alltagshürden liegen. Jürgen Briem spannt dabei den Bogen von der Konzeptphase (Systemdesign), der Implementierung über den „Live-Betrieb“ bis zur Evaluation eines Konfliktmanagementsystemen in Unternehmen verschiedener Größe.

Sie sind Entscheider in Unternehmen, Vertreter von interner Organisationsentwicklung und Change Management, Mitarbeiter aus klassischen Konfliktanlaufstellen wie z.B. aus dem Personalwesen, Sozialberatung, Betriebsräte oder anderweitig mit Konflikten in Ihrem Unternehmen befasst oder professioneller Konfliktbearbeiter, wie z.B. (innerbetriebliche) Mediatoren und Coachs? Dann sind Sie hier richtig - für Sie haben wir die Fortbildung „Aufbau eines betrieblichen Konfliktmanagementsystems“ entwickelt.

Ziele der Fortbildung

  • Sie kennen die Bausteine eines KMS.
  • Sie wissen, wie diese ineinandergreifen.
  • Sie haben Ideen für Ihre eigene Organisation, wie Sie ein KMS einzuführen.
  • Sie kennen die Hürden und Grenzen im Systemdesign.

Inhalte

  • Einführung in die wissenschaftlichen Grundlagen eines Konfliktmanagementsystems (KMS).
  • Vorstellung verschiedener Vorgehensmodelle.
  • Ausarbeitung von möglichen Szenarien in Unternehmen (Mittelstand und Konzern).
  • Erarbeitung von möglichen Konzepten zur Einführung eines KMS.
  • Welche Komponenten sind wichtig und notwendig?
  • Erfolgsfaktoren bei der Einführung eines KMS.
  • Umgang mit Widerständen innerhalb des Unternehmens.

In dieser 2-tägige Fortbildung erhalten Sie Kenntnisse in Theorie und Praxis, die Sie in Ihrem Unternehmen sofort anwenden können.

Investition

Die Fortbildung kostet 895,- EUR zzgl. MwSt. Im Preis sind neben den Fortbildungskosten die Trainingsunterlagen und ein Fotoprotokoll enthalten. Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung.

Sonderpreis für Privatzahler: 595,- EUR inkl. 19 % MwSt.

Ihr Trainer

Jürgen Briem

Jürgen Briem, Mediator (univ.), Coach und langjähriger Konfliktberater, ehem. „Head of Conflict Management System (CMS@SAP)“ bei SAP SE, ehem. Leiter des Mediatorenpools der SAP SE, Initiator und Gründer des „Round Table Mediation und Konfliktmanagement der Deutschen Wirtschaft“ (RTMKM).

Aktuelle Termine

Trainings für die Zertifizierung in Kleinstgruppen (5-6 Personen) finden in Freiburg in den Räumen der Zweisicht.Akademie an folgenden Terminen statt:

Momentan konnten leider keine Veranstaltungen gefunden werden.

Sie würden gerne zu einem späteren Zeitpunkt an einem Seminar mit Jürgen Briem zum Aufbau eines betrieblichen Konfliktmanagementsystems teilnehmen? Gerne nehmen wir Sie in unserer Interessentenliste auf und informieren wir Sie, sobald ein neuer Termin fest steht. Bitte nehmen Sie dazu mit uns Kontakt auf, vielen Dank.

Das Seminar kann auch Inhouse in Ihrem Unternehmen oder für einen geschlossenen Personenkreis durchgeführt werden. Dabei kann bereits in der Konzeption auf die besonderen Bedarfe der Teilnehmenden eingegangen werden. Gerne erstellen wir Ihnen unverbindlich ein Angebot.