Widerrufsbelehrung

  1. Zusätzlich zum Rücktrittsrecht steht Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB ein Widerrufsrecht zu, soweit der Vertragsschluss per Brief, Telefax, E-Mail oder über das Onlineformular erfolgte. Verbraucher im Sinne des Gesetzes ist jede Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

  2. Als Verbraucher haben Sie das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen Ihre Anmeldung zu einem Coaching, einem Seminar oder einer Ausbildung zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, die Anmeldebestätigung erhalten haben.

    Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, Ihre Anmeldung zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden. Dies ist jedoch nicht vorgeschrieben.

    Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

    Der Widerruf ist zu richten an: Zweisicht, Hirschenhofweg 14, 79117 Freiburg, dialog@remove-this.zweisicht.remove-this.de.

  3. Als Folge Ihres Widerrufs werden Ihnen ggf. bereits geleistete Zahlungen unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf bei Zweisicht eingegangen ist, erstattet.

  4. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig mit dem Zeitpunkt, an dem das Coaching, das Seminar, die Weiterbildung beginnt, sollte dieser früher sein als das Ende der Widerrufsfrist.

 

Die Widerrufsbelehrung wurde auf Basis eines Musters des Bundesministeriums der Justiz und Verbraucherschutz erstellt.