Als Ergänzung und Vertiefung der Ausbildung Wirtschaftsmediation empfehlen wir einen Mindful-Self-Compassion-Training nach Kristin Neff und Christopher Germer. In diesem Beitrag geht es um die positiven Effekte des Trainings und die Möglichkeit Achtsames Selbstmitgefühl online zu lernen.
In unserer Blog-Kategorie „Methoden“ stellen wir bewährte Methoden der Konfliktklärung vor. In diesem Beitrag geht es um die Moderationsmethode Dynamic Facilitation. Erfahren Sie, wie Sie damit Konflikte in Teams und großen Gruppen erfolgreich moderieren.
Als Wirtschaftsmediatoren unterstützen wir Menschen in Organisationen – Mitarbeitende, Führungskräfte und Teams – Konflikte einvernehmlich zu klären. Das können wir, nicht nur, weil wir es gelernt haben, sondern weil uns etwas antreibt: Ein Bild vom Frieden. Jede und jeder von uns trägt eines in sich. Wie mag dieses Bild wohl aussehen? Wir haben dazu eine schöne Geschichte gefunden, die wir Ihnen/Euch hier im Blog erzählen wollen.
Christian Bähner, Wirtschaftsmediator, Coach und Autor der „Praxisbox Konfliktklärung in Teams und Gruppen“ spricht beim Coaching-Onlinekongress der Verlage Klett-Cotta, Schattauer und Junfermann vom 28. - 30. September 2022 über seine Lieblingsmethoden in Mediation und Konfliktcoaching.
Eine Teammediation setzt voraus, dass alle Beteiligten anwesend sind. Was aber tun, wenn die am Konflikt beteiligte Führungskraft das Unternehmen bereits verlassen hat und der alte Konflikt die Team-Performance beeinträchtigt? Christian Bähner vermittelt in diesem Beitrag, wie es ihm in diesem Fall dennoch gelang, den Konflikt zu bearbeiten und eine neue Basis für die Zusammenarbeit zu schaffen.
Immer wieder werden wir in Inhouse-Trainings und in der Mediationsausbildung auf unsere Flipcharts angesprochen: „Warum präsentiert Ihr mit und am Flipchart?“ Tatsächlich ist das eines unserer Markenzeichen und Elke Schwertfeger, Geschäftsführerin bei Zweisicht, steht in diesem Beitrag Rede und Antwort, warum wir unsere Flipcharts lieben.
Zwischen Positiver Psychologie und dem sogenannten „Positiven Denken“ liegen große Unterschiede. Dennoch werden die Begriffe häufig in einem Atemzug genannt. In diesem Beitrag grenzen wir ab und stellen heraus, warum wir „Positives Denken“ ablehnen.
The Work von Byron Katie ist eine effektive Methode zur Selbstklärung. Sie hilft innere Konflikte zu identifizieren und die dafür ursächlichen Glaubenssätze zu lösen. Ina Rudolph, Coach für The Work und seit 2016 Referentin an der Zweisicht.Akademie, gibt in ihrem Gastbeitrag in unserem Blog zwei praktische Beispiele. Zum einen verrät sie, wie sie selbst The Work bei Geschäftsentscheidungen nutzt und zum anderen, wie sie die Methode im Coaching mit einer Klientin anwendet.
Die Positive Psychologie findet seit einigen Jahren immer mehr Beachtung. Auch aus unseren Arbeitsfeldern Wirtschaftsmediation und Konfliktmanagement ist sie nicht mehr wegzudenken. Neben dem Standardwerk von Seligmann „Flourish – Wie Menschen aufblühen“ und weiteren Bänden z. B zu Positive Leadership, steht seit kurzem „Mit einem Lächeln – 100 Übungen zur Positiven Psychologie“ in der Zweisicht-Bibliothek. In diesem Beitrag erfahren Sie, weshalb wir das Buch empfehlen.
Dankbarkeit ist eine wichtige Gewohnheit, die respektvolle und wertschätzendes Zusammenarbeit in Unternehmen unterstützt. Bei einem unserer Firmenkunden haben wir eine Dankbarkeitsübung entdeckt, die wir seither selbst regelmäßig anwenden. In diesem Beitrag stellen wir sie vor.
Wenn Menschen sich für eine Ausbildung in Wirtschaftsmediation bei Zweisicht entscheiden, dann entscheiden Sie sich auch für persönliche Entwicklung. Gerade zu Beginn der Ausbildung oder beim Übergang in die eigene Mediationspraxis erleben wir häufig, dass Teilnehmende sehr kritisch mit sich sind. In diesem Artikel stellen wir Ihnen drei Möglichkeiten vor, um Ihren inneren Kritiker nachhaltig zu besänftigen.
Scroll to Top